Was ist zu tun, wenn die Übertragung von Audio und/oder Video nur mangelhaft ist oder gar nicht funktioniert?

1. Nutzung in einem aktualisierten Webbrowser

Wir empfehlen die Nutzung der Browser Mozilla FireFox oder Google Chrome. Warum? Beide Browser bieten hervorragende Unterstützung für Web-Echtzeitkommunikation (WebRTC). Wenn die Probleme weiterhin bestehen, ist es sehr wahrscheinlich ein Problem mit ihrem Netzwerk.

Was ist mein Browser?
Um festzustellen, ob Ihr Browser aktuell ist, gehen Sie auf www.whatismybrowser.com

Freigabe/Einstellungen in Ihrem Browser:

Manche Browser, wie z.B. Mozilla Firefox als auch Google Chrome benutzt auf MacOSX, erfordern in den Einstellungen extra Sicherheitsfreigaben bzw. Bestätigungen.

Je nach verwendetem Browser sind die spezifischen Möglichkeiten zur Einstellung/Freigabe unterschiedlich.

Beispiel Mozilla Firefox: Öffnen Sie in Ihrem Browser, den Sie für GreenCOMM Sessions verwenden, die Einstellungen. Gehen Sie auf System preferences / Security & Privacy / Privacy / Freigaben und wählen Sie dann Audio/ Video /Screen Recording (im linken Auswahlmenü). Fügen Sie die Seite https://com1.greencommunication.online hinzu, um die Übertragungen für Audio, Video und Bildschirmaufzeichnung freizugeben.

Überprüfen Sie die tatsächliche Bandbreite Ihres Netzwerkes:

Empfehlung: Upstream-Bandbreite von (mindestens) 0,5 Mbits/s - das sind 500 Kbits/s - und eine Download-Bandbreite von (mindestens) 1 Mbits/s. Die Upstream-Bandbreite ist die Menge an Bandbreite, die ihrem Computer zur Verfügung steht, um Daten an den GreenCommunication-Server zu übertragen. Dies sind keine harten und schnellen Zahlen, da sie von der Aktivität des Betrachters abhängt.

→ Bandbreite überprüfen: speedtest.net / Die Ergebnisse geben die tatsächliche Bandbreite an. Einer gedrosselten Bandbreite wirken Sie entgegen, in dem Sie sämtliche Hintergrundaktivitäten stoppen: z.B. Up- & Downloads größerer Datenmengen, File-Sharing-Clients, Video-Streaming, Online-Gaming über andere Computer in der selben Netzanbindung/Haushalt/Office.

 

2. GENERELLE ÜBERPRÜFUNG UND TIPPS ZUR LÖSUNG VON ÜBERTRAGUNGS- & QUALITÄTSPROBLEMEN

  • Deaktivieren Sie zum Check die aktuell übertragenen Webcam-Übertragungen und bitten Sie Ihre TeilnehmerInnen, bei der Reaktivierung die Einstellung der Qualität auf "LOW/NIEDRIG" zu stellen
  • Wenn Sie selbst nichts hören/die anderen Sie nicht hören:

1) Deaktivieren Sie Ihre Audioübertragung per Klick auf das Telefon-Icon und aktivieren Sie diese neu (ACHTUNG: gehen Sie sicher, dass Sie auch die Freigabe des Mikrofons aktivieren).

2) Sollte dies nichts nützen, gehen Sie im grünen Feld rechts oben bei den 3 kleinen Menüpunkten auf "Ausloggen" und nehmen Sie erneut an der Session teil.

3) Machen Sie ein Browser "Refresh" oder schließen Sie den Browser kurzfristig komplett und starten die Teilnahme an der Session erneut im neu geöffneten Browser.

Nutzen Sie auch den WEBRTC Test → https://test.webrtc.org

 

3. AUDIO

  • Überprüfen Sie im Übertragungsfenster oder Ihrem TeilnehmerInnen-Icon (linke Spalte) nach, ob sie auf "laut" oder auf „stumm“ geschalten sind“.
  • Wie haben Sie die Lautstärke ihres Rechners und/oder Ihres Headsets eingestellt aktuell?
  • Wenn andere Teilnehmende der Sprachkonferenz Sie nicht hören, wenn Sie sprechen, ist es wahrscheinlich, dass der Browser auf Ihrem Computer das falsche Mikrofon ausgewählt hat. Sie können zweimal auf das Telefonsymbol klicken - einmal, um die Konferenz zu verlassen, und ein zweites Mal, um sich wieder anzumelden - um die Sprachkonferenz mit neuer Einstellung/Mikrofonauswahl erneut zu starten: Wenn Sie den Echotest sehen und sich selbst nicht hören können, klicken Sie auf "Nein" und wählen Sie ein anderes Mikrofon aus.

  • Sie hören bei der Abfrage Ihres Echo-Signals nichts?

    • Bitte überprüfen Sie, ob Ihr verwendeter Browser up to date ist.

    • Überprüfen Sie, ob Ihr Browser evt. eine Erlaubnis zum Zugreifen für Ihr Headset verlangt. (Siehe oben)
       (Fügen Sie die Seite https://com1.greencommunication.online hinzu, um die Audioübertragung freizugeben).

    • Überprüfen Sie die Audioeinstellungen Ihres Gerätes (Standrechner, Laptop, etc.)

 

4. WEBCAM/VIDEO

Das können Sie tun, wenn sich Ihre Webcam nicht aktivieren lässt oder ist die Qualität mangelhaft ist:

  • Ist Ihre Webcam seitens Ihres Betriebssystems aktiviert und erkannt?
  • Haben Sie dieselbe Webcam im Webcam-Freigabe-Fenster von GreenCOMM ausgewählt?
  • Prüfen Sie  Ihre Internetverbindung, schließen Sie alle anderen Anwendungen/Programme/Dokumente. Stellen Sie sicher, dass Sie einen aktualisierten Internetbrowser verwenden.
  • Führen Sie in Ihrem Browser ein "Refresh" durch und/oder starten Sie den Computer oder Ihr mobiles Device neu.
  • Löschen Sie den Cash Ihres Browsers.
  • Wählen Sie bei der Freigabe Ihrer Webcame die Qualität "niedrig".
  • Versuchen Sie einen anderen Browser.

 

  • 0 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Was ist notwendig, um GreenCommunication nutzen zu können?

GreenCommuncations ermöglicht Online-Sessions, die ganz einfach über einen geteilten Link in...

Was macht GreenCommunication klimafreundlich?

Die Server, über die GreenCommunication läuft, werden ausschliesslich mit Ökostrom aus...

Wie garantiert GreenCommunication Sicherheit für übertragene Informationen?

Die Nutzung von GreenCommunication unterliegt der Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Die...

Wie sicher ist mein GreenCOMM-Session-Link?

Der von Ihnen freigegebene Session-Link kann von allen benutzt werden, die diesen erhalten. Jede...

Wieviele Webcams kann ich in einer GreenCOMM-Session gleichzeitig sehen?

Alle Teilnehmenden an einer Session können Ihre Webcam mit den Anderen teilen. Es gibt keine...